Atom RSS

SPD in Berg Fidel: Brgerpark und Strsser / 13.08.13

Wahlkampfauftakt und Informationen zum Brgerpark mit der SPD

Wahlkampfauftakt in Berg Fidel: Christoph Strsser und Henning Klare am Informationsstand der SPD Hiltrup-Berg Fidel

Wahlkampfauftakt der SPD: Christoph Strsser am Informationsstand in Berg Fidel

Christoph Strsser auf Fahrradtour: am 10. August fhrte ihn seine Aktion zum Wahlkampfauftakt der SPD in Mnster auch nach Berg Fidel. Auf dem Platz vor dem Markant-Supermarkt hatte der SPD-Ortsverein Hiltrup-Berg Fidel seinen Informationsstand aufgebaut, passend zur Fahrradtour in Form eines Lastenfahrrads. Eine groe Stelltafel machte den Anlass fr den Stand deutlich mit einem Foto und einem Stadtplan-Ausschnitt.

Informationsstand in Berg Fidel: hier soll der Brgerpark entstehen!

Hier zwischen Hammer Strae und Weiem Riesen soll ein Brgerpark entstehen

Die Brachflche zwischen Hammer Strae und der Strae Am Berg Fidel, nrdlich der Alten Reitbahn soll nach den Vorstellungen der SPD zum Brgerpark werden. Das Grundstck gehrt der Stadt Mnster und wird seit Jahren nicht genutzt, auch fr die Zukunft ist keine stdtische Nutzung in Sicht. Noch im Frhjahr 2013 hatte die Verwaltung den ber die Jahre entstandenen Wildwuchs roden lassen aus dem einzigen Grund, die Entstehung eines Waldes (und die damit verbundenen rechtlichen Verpflichtungen) zu vermeiden – eine Nacht-und-Nebel-Aktion.

Am Informationsstand befragte nun die SPD die Brger*innen, wie sie sich den Brgerpark vorstellen knnen, und viele Ideen kamen zusammen:

Die Kinder wnschen sich einen Fuballplatz mit Reservebank, auch an eine Bahn fr Mini-Traktoren und einen Spielplatz wurde gedacht. Ein Teich fr Tiere und eine “wilde Ecke” sollen Lernmglichkeiten fr Kinder bieten, Raum fr knstlerisch-kreative Bettigung zum Beispiel in Form einer Steinwerkstatt fr Kinder soll geschaffen werden. Weiter wurden ein Trimm-dich-Pfad genannt, eine Grnflche mit Sitzpltzen und kleinen Bumen, eine “grne Lunge” als Ruhe-Oase, der Sinnespark der Alexianer sollte Beispiel sein. Dass eine sorgfltige Planung ntig ist zeigte der besorgte Hinweis auf mgliche Unruhe in den Abendstunden.

Den Nazis keinen Meter Reden wir: Christoph Strsser in Hiltrup