Atom RSS

Schlerspezialverkehr: CDU macht Wahlkampf mit Sorgen von Eltern / 17.10.13

CDU spielt mit Grundschule Loevelingloh

Mit Unverstndnis reagiert der schulpolitische Sprecher der SPD-Robert von Olberg auf die Erklrungen der CDU, die SPD wolle die Grundschule Loevelingloh schlieen. Es grenzt schon an ein bewusstes Verdrehen der Wahrheit, so etwas zu behaupten, stellt von Olberg fest.

Immerhin sei es der CDU-Oberbrgermeister gewesen, der vor einem Jahr einen entsprechenden Schlieungsvorschlag vorgelegt habe. Die SPD habe im Rat einen nderungsantrag eingebracht, dass der Schlerspezialverkehr nur noch dann von der Stadt bernommen werde, wenn er zur nchstgelegenen Schule fhre, stellt der SPD-Fraktionsvorsitzende Dr. Michael Jung fest. Das entspreche der Regelung fr alle anderen Schulen und Schulformen auch. Insofern sei das eine Gleichbehandlung fr alle, es gebe gar keinen Grund, davon beim Schlerspezialverkehr abzuweichen.

Fr Loevelingloh hat die Prfung der Verwaltung klar ergeben, dass es eine technisch einwandfrei umsetzbare Mglichkeit gibt, die regulre Buslinie 10 fr den Schlerverkehr zu verlngern, so Jung. Wenn dies der Fall sei, msse ber die finanziellen Details mit den Stadtwerken verhandelt werden, und wenn ein normaler Bus fahre, sei kein Schlerspezialverkehr mehr ntig.

Leider ist dies alles nicht ordentlich ausverhandelt worden, sondern einfach fr obsolet erklrt worden, so Jung. Es bleibe das Ziel, in den Haushaltsverhandlungen mit den anderen Fraktionen jetzt eine praktikable Lsung zu finden, die auch fr die Grundschule Loevelingloh funktioniere und den stdtischen Haushalt entlaste.

SPD fr Erhalt der PTA-Schule Mord im Vorleseclub