Atom RSS

Brgerpark und Westtribne in Berg Fidel / 10.05.14

Brgerversammlung in Berg Fidel

Viele Ideen: Brgerversammlung zum Brgerpark Berg Fidel

Viele Ideen: Brgerversammlung zum Brgerpark Berg Fidel am 6.5.2014 im Lorenz Sd

In der Brgerversammlung am 6.5.2014 im Stadtteilhaus Lorenz Sd wurde auf Einladung der SPD Hiltrup-Berg Fidel ber diese Themen diskutiert:

Die Brgerversammlung diente dazu, dass alle Beteiligten sich ber den aktuellen Sachstand austauschten und Ideen diskutierten, ob und in welcher Form ein Brgerpark realisiert werden kann. Als Fachleute nahmen teil: Gaby Kubig-Steltig (sportpolitische Sprecherin der SPD-Ratsfraktion), Carsten Gockel (Sportvorstand von SC Preuen Mnster), Hermann Geusendam-Wode (Fraktionsvorsitzender der SPD in der Bezirksvertretung Hiltrup) und Christian Deutsch (Ratskandidat der SPD fr Berg Fidel).

Hermann Geusendam-Wode erluterte den Sachstand des SPD-Antrags in der Bezirksvertretung: der Antrag, die Schaffung eines Brgerparks unter Beteiligung der Einwohner von Berg Fidel zu prfen, ist im Herbst 2013 eingebracht worden, eine Entscheidung liegt noch nicht vor.

Gaby Kubig-Steltig wies darauf hin, dass der alte Bebauungsplan fr dies Areal nach den jngsten Ermittlungen der Verwaltung unwirksam ist. Zur Vorbereitung der Entscheidungen ber den Bau einer Westtribne muss daher zunchst ein neuer Bebauungsplan beschlossen werden. Dies Verfahren wird voraussichtlich 2 bis 3 Jahre dauern, daran knnten sich eventuell mehrjhrige Klageverfahren betroffener Anlieger anschlieen. Ob die Brachflche zwischen Berg Fidel und der Hammer Strae in diesen neuen Bebauungsplan einbezogen wird, ist noch offen.

Carsten Gockel erklrte, dass der Platz fr das Training der verschiedenen Mannschaften zurzeit knapp ist; aber erst nach dem Aufstieg in die 2. Liga wird der SCP weitere Spielflchen (und Nebenrume) fr ein Jugendleistungszentrum auf dem jetzt brach liegenden Gelnde schaffen mssen. Wann dies kommt, ist zurzeit nicht absehbar. Vorerst besteht daher keine Konkurrenzsituation zwischen einem Brgerpark und dem Flchenbedarf des SCP. Hermann Geusendam-Wode ergnzte dazu, dass die Nutzung der jetzigen Brachflche als Brgerpark nach den Vorstellungen der SPD ausdrcklich als Interimslsung geplant ist: die Flche soll mit geringem Aufwand lediglich als Grnflche fr die Anwohner erhalten und nutzbar gemacht werden, es sind keine aufwendigen Investitionen in Gartenbau angedacht, deren Beseitigung einer spteren Nutzung durch den SCP entgegenstehen knnte.

In der anschlieenden Diskussion wurde eine Vielzahl von Anregungen und Argumenten auf einer Pinnwand (siehe Foto oben) festgehalten. Zur besseren Lesbarkeit sind sie im Folgenden als Text aufgefhrt:

Ergebnis der Brgerversammlung war damit eine Sammlung vieler interessanter Ideen fr eine Nutzung der Brachflche als Brgerpark. Insbesondere unter dem Vorzeichen einer Interimslsung ist eine zeitnahe Realisierung denkbar, ohne die Interessen des Sports in Berg Fidel zu beeintrchtigen. Je nach weiterer Ausgestaltung wre zu berlegen, ob der Anregung gefolgt werden kann, dass sich der SCP im Rahmen der Nachwuchsfrderung einbringt (flieender bergang vom freien Spiel zu anspruchsvollerem Training im Vereinsrahmen); jetzt schon klettern Jugendliche regelmig ber den Zaun, um auf eigene Faust auf den Pltzen des SCP Fuball zu spielen.

Fr die weiteren berlegungen ist eine breitere Brgerbeteiligung erforderlich, auch die Jugendlichen in Berg Fidel mssen gezielt angesprochen werden. Im jetzt anlaufenden Verfahren zur Aufstellung eines Bebauungsplans muss sichergestellt werden, dass diese Nutzungsberlegungen bercksichtigt und nicht ausgeschlossen werden. Die SPD Hiltrup-Berg Fidel wird dies in den nchsten Monaten verfolgen.

Eishalle: Totgeglaubte leben lnger 13.5.2014: Reisebericht ber die Insel Krk