Atom RSS

Pfarrer-Ensink-Weg: Eine runde Sache aber etwas fehlt noch: Tempo 50 / 23.12.07

Bushaltestelle Herzkamp

Das neue Bushuschen an der entschrften Einmndung Pfarrer-Ensink-Weg / Osttor

Und sie bewegt sich doch, die Verwaltung: nach langem Drngen der SPD in der Bezirksvertretung Hiltrup (siehe unser Artikel aus dem Jahr 2005) tut sich was fr die Anwohner am Pfarrer-Ensink-Weg und Herzkamp. Wo starker und schneller Verkehr auf der Strae Osttor und langsame, ungeschtzte Fugnger auf der anderen Seite an der Einmndung des Pfarrer-Ensink-Weges zusammentreffen, war bisher Gefahrenstufe 1: Wer die Haltestelle auf der anderen Straenseite erreichen wollte, musste flink wie ein Hase und aufmerksam wie ein Luchs sein und anschlieend Schutz im Straengraben suchen, weil die Haltestelle nur aus einem Schild am Straenrand bestand. Gefhrlich war es auch fr die Autofahrer, die sich durch den flieenden Gegenverkehr einfdeln mussten.
Mit dem Bau der Fahrbahnteiler ist es jetzt schon einfacher geworden, Fugnger knnen die Strecke in zwei Kurzstrecken-Sprints aufteilen, und Autos knnen zwischen den Fahrbahnteilern in eine sichere Warteposition.

Hermann Geusendam-Wode zeigt: Tempo 70 am Osttor

Hermann Geusendam-Wode, SPD-Fraktionsvorsitzender in der Bezirksvertretung Hiltrup, legt den Finger auf das Problem: Tempo 70 ab Rubensstrae ist die Aufforderung zum Gasgeben

Geblieben ist bisher ein Sicherheitsmangel: wer von Hiltrup zum Albersloher Weg fhrt, wird hinter der Rubensstrae gleich zweimal amtlich aufgefordert, ordentlich Gas zu geben. Zwei 70-Schilder auf 300 Metern. Beim ersten wird nur vor Wildwechsel gewarnt, erst beim zweiten vor Kindern da ist man schon so schnell, dass sie keine Chance mehr haben. Und das, obwohl die Bebauung am Herzkamp und am Pfarrer-Ensink-Weg immer dichter geworden ist.

Hermann Geusendam-Wode an der Haltestelle Herzkamp

Hermann Geusendam-Wode, Vorsitzender der SPD-Fraktion in der Bezirksvertretung Hiltrup, zeigt: hier muss Tempo 50 her!

Mit dem Umbau der Einmndung und der Aufstellung des Wartehuschens haben die Bauingenieure nach bisherigem Stand alles getan, was an dieser Stelle sinnvoll ist. Jetzt fehlt noch das Tpfelchen auf dem i, damit eine insgesamt runde Sache daraus wird: Tempo 70 darf als Aufforderung zum schnellen Fahren hier nicht gelten, hier muss Tempo 50 her! 400 Meter ungefhr sind es von der Rubensstrae bis zur Haltestelle Herzkamp. 400 Meter Zwischensprint bringen dem eiligen Autofahrer keinen messbaren Vorteil, 400 Meter Geduld sind eine Lebensversicherung fr die Anwohner. Die provisorischen 50-Schilder der Baustelle stehen noch, jetzt mssen ganz schnell Ngel mit Kpfen gemacht werden und die Tempo 70-Schilder mssen verschwinden!

Hermann Geusendam-Wode stellt in der Fotomontage vor: in Zukunft Tempo 50 am Osttor

Hermann Geusendam-Wode, Vorsitzender der SPD-Fraktion in der Bezirksvertretung Hiltrup, zeigt in der Fotomontage: hier muss Tempo 50 her!

Hermann Geusendam-Wode, Fraktionsvorsitzender der SPD-Fraktion in der Bezirksvertretung Hiltrup, zeigt in der Fotomontage, wo es lang gehen muss: die Strae Osttor braucht hier Tempo 50, damit der Umbau der Einmndung des Pfarrer-Ensink-Weges wirklich Frchte trgt.

SPD-Bundestagsfraktion: Die Halbzeitbilanz Hat Tlle abgedankt?