Atom RSS

Der Nchste, bitte! / 4.03.10

Vorleseclub bei Klostermann

Kaffee, Kuchen, und: LiteraturCafe bei Klostermann

Der Vorleseclub hatte eingeladen: Arztgeschichten. Zum Vorlesen und Zuhren. Gar nicht so einfach, passende Texte auszusuchen: soll man gleich das Arztroman-Heftchen vom Bahnhofskiosk nehmen? Oder Professor Sauerbruchs Memoiren? Und auf der anderen (Zuhrer-)Seite: was kommt da? Blutiges oder ?

Vorleseclub bei Klostermann: Herr Dr. Leding

Herr Dr. Leding mit dem Narrenschiff

Herr Dr. Leding whlte das Narrenschiff von Sebastian Brant: Von unfolgsamen Kranken. Das erfolgreichste deutschsprachige Buch vor der Reformation aus dem 15. Jahrhundert!

Vorleseclub bei Klostermann: Frau Geisenheyner

Frau Geisenheyner bediente sich bei Morgenstern und Tucholsky

Morgenstern: Ein Schnupfen sa auf der Terrasse, ist natrlich ein Klassiker, der hier nicht fehlen durfte, genauso wie Tucholskys Rezepte gegen die Grippe.

Vorleseclub bei Klostermann: Herr Fernkorn

Herr Fernkorn und Doktor Allwissend

Herr Fernkorn schlug den Bogen von der letzten Veranstaltung und las Gebrder Grimm: Doktor Allwissend.

Vorleseclub bei Klostermann: Herr Rohkmper-Hegel

Herr Rohkmper-Hegel: Der Zauberberg

Nach dem Mrchenhaften die hohe Kultur: ein ironischer Dialog aus dem Zauberberg.

Vorleseclub bei Klostermann: Frau Dr. Nessau

Frau Dr. Nessau und Robert Gernhardt

Robert Gernhardts Herzoperation: vom Dichter und Zeichner in aphoristische Verse verwandelt, von Frau Dr. Nessau vorgetragen.

12 leckere Literatur-Hppchen zum Kaffee, abgeschlossen mit Siegfried Lenz Masurischer Geschichte Nr. 15: Eine Sache wie das Impfen, Frau Hegel brachte damit den Saal zum Schmunzeln. Ein gelungenes Programm, man freut sich auf die nchste Auflage. Termine: am Freitag, 16.4.2010, um 20h in der Stadtbcherei (Dem Leid eine Sprache geben, Benefizveranstaltung fr die Ambulante Hospizbewegung) und am Dienstag, 20.4.2010, um 16h im Caf Klostermann Unterwegs: Fernweh – Heimweh.

Kindereinrichtungen brauchen Rechtsschutz My Body, My Rights: