| 0 Kommentare

Witwenschütteln ist die bekannte Sportart, die Boulevard-Medien zur Perfektion entwickelt haben. Unfall oder Verbrechen? sofort zur Witwe (oder Witwer) des Opfers fahren und die Trauer, die Tränen unter Exklusivvertrag nehmen.

Nach der Axt-Attacke in der Eisenbahn haben sich aktuell die Medien, und zwar auch die seriösen, auf die Eltern gestürzt: ….

| 0 Kommentare

computeruniverse wirbt mit falschen Aussagen

Es ist mal wieder der ganz normale Schwindel im online-Einkauf. Kennt man doch: mehrere Anbieter, mehrere Preise, man entscheidet sich für den Händler, der einen Lagerbestand und Lieferung innerhalb von “1-2 Werktagen” behauptet. Natürlich mit Vorkasse. Und dann: passiert nichts. ….

| 0 Kommentare

Hiltruper Filiale schließt

„Sie, unsere Kunden, wünschen sich, dass die Deutsche Bank modern und leistungsfähig ist. Sie wollen persönlich und kompetent beraten werden. Sie erwarten erstklassigen Service und die besten Lösungen. Und Sie selbst wollen heute bestimmen, auf welchem Wege, wann und wo Sie mit uns in Kontakt treten. Ob in der Filiale, online oder per Telefon.”

Man kann es nicht glauben: mit solchem Gewäsch verkündet die Deutsche Bank ihren Hiltruper Kunden, dass sie in Zukunft eben nicht mehr selbst bestimmen können, ….

| 0 Kommentare

… ist selbst gemacht.

Der alte Knast an der Gartenstraße wird abgebrochen, und jetzt wird die Sache ganz brenzlig: wenn die Stadt nicht langsam in die Puschen kommt, baut das Land an derselben Stelle einen neuen Knast. Eine einmalige Gelegenheit, ….

| 0 Kommentare

SPD hält an gefördertem Wohnungsbau in zentralen Lagen fest

Bezahlbare Wohnungen fehlen in Münster. Rund 60% der deutschen Haushalte wohnen zur Miete. In einer Stadt, in der die Mieten schneller steigen als die Einkommen, wird es für Menschen mit geringem Einkommen immer schwerer bezahlbare Wohnungen zu finden. In Münster sind dies oft Studenten, Berufseinsteiger, Alleinerziehende und Familien mit mehreren Kindern sowie Rentner.

Die CDU spricht im Zusammenhang mit den Planungen für 60 „Sozialwohnungen“ in Hiltrup Mitte von einem Getto (WN vom 02.07.2016). ….

| 0 Kommentare

Kinder fahren umsonst, aber …

Ein schöner Ferienaufenthalt bei der Patentante geht für die erwachsene Nichte und ihre zwei kleinen Brüder zu Ende. Die Fahrkarte für die Eisenbahn hatte der Onkel online gebucht, ganz erfreut über den Sparpreis: 19 Euro für eine Erwachsene und zwei Zehnjährige, das war konkurrenzlos billig.

Die üble Überraschung kommt im Zug bei der Fahrkartenkontrolle. Der Schaffner ist unerbittlich: ….

| 0 Kommentare

Münsters peinliche Verwaltungsspitze

Münster als lebenswerteste Stadt hat sicher auch die tüchtigste Verwaltung verdient. Sollte man meinen. Da gehören Spitzenleute an die Spitze. Spitze ist allerdings nur das Theater um die Stelle des Stadtdirektors, also der Nummer 2 an der Spitze. Nummer 1, also der Oberbürgermeister, mag öffentlich nicht sagen, dass er Nummer 2 loswerden will. Dabei gibt es gute Gründe dafür, ….

| 0 Kommentare

VW ist nur ein Beispiel

Der Patriarch – die Medien gebrauchen dies Wort häufig als Kosewort: der Patriarch steht an der Spitze einer Firma und führt sie zum Erfolg, väterlich und unangefochten. Güte und überlegene Kompetenz signalisiert diese Bezeichnung, na ja ein bisschen altmodisch, aber stets auf das Wohl Aller bedacht.

Die Wirklichkeit sieht häufig anders aus und steht für eine Garantie des Scheiterns. ….

| 0 Kommentare

Warum zum Teufel müssen wir uns als Deutsche eigentlich mit so vielen Ländern herumplagen, eine teure Bürokratie in Brüssel und die abenteuerlichsten Projekte in fernen Regionen bezahlen und uns dann noch durch Nazivergleiche beleidigen lassen? Warum also Europäische Union?

Die Antwort: Es geht nicht anders.

Nachbarn hat man, ob man es will oder nicht. Nachbarn kann man nicht wegwünschen, ….